Naturkosmetik - Kurs II

mit naturbelassenen Zutaten

 

Wir stellen Cremes her, das heißt Öl-Wasser- Emulsionen, die mit Hilfe eines Emulgators stabil werden. Das sind leichte, nicht fettende Cremes, die dennoch gut pflegen. Bei so einer Emulsion ist einiges zu beachten: die Temperatur der Zutaten, der Öl- und Wasseranteil, die Reihenfolge des Unterrührens, etc. Da es sich um kostbare Zutaten handelt, werden wir unter fachmännischem Rat 4 verschiedene Cremes so herstellen, dass man sich zu Hause "ans Selbermachen" trauen kann. An diesem Abend wird eine pflegende Lavendel-Handcreme mit Lanolin, eine pflegende Handcreme mit Emulgin und Jojobaöl, eine leichte Gesichtscreme mit Wildrosenöl (evtl. mit Peelingeffekt) und eine Körperlotion hergestellt. Wir nutzen u.a. folgende Zutaten (vorwiegend aus biologischer Herkunft): Bienen- und Wollwachs, Kakaobutter, Jojobaöl (mit Ringelblumenauszug), Sesam- oder Mandelöl, Wildrosenkernöl, Rosen-, Lavendelhydrolat, Rosen- und Lavendeltinktur, reine ätherische Öle, Emulgin, Xhantan, evtl. Argan- oder Granatapfelsamenöl.

 

Max. 10 TeilnehmerInnen. Die Materialkosten in Höhe von 7,– € für Gläser usw. werden im Kurs abgerechnet.

 

Mitzubringen: Schürze, 2 Spültücher, 1 Spüllappen.

 

 

Leitung:
Karin Wetzels-Laschet - Wildkräuterpädagogin und Heilpflanzeexpertin
Kurstreffen: einmalig
   
Kursnummer:
61K3
 
   
Mittwoch, 24.11.2021 19h00 - ca. 21h30
   
Ort:
Seminarküche, Kelmis (Schnellenberg 6, Kelmis)
43,- €